GFELLER + HELLSGÅRD

 

 

Copyright © 2021 Gfeller + Hellsgård, All rights reserved.

blank card 01-be kind, screen-print and mixed media on canvas, 200 x 150 cm, 2020
blank card 02-and the rest is rust and stardust, screen-print and mixed media on canvas, 200 x 150 cm, 2020
blank card 03-les reptiles se dévorent entre eux, screen-print and mixed media on canvas, 200 x 150 cm, 2020
blank card 04-I just want to talk about how to fix a motorcycle, screen-print and mixed media on canvas, 200 x 150 cm, 2020
blank card 05-a noiseless patient spider, screen-print and mixed media on canvas, 200 x 150 cm, 2020
blank card 06-c'était l'hiver et il faisait nuit, screen-print and mixed media on canvas, 200 x 150 cm, 2020
blank card 07-il est des loups de toute sorte, screen-print and mixed media on canvas, 200 x 150 cm, 2020
blank card 08-la critique d'art est aussi imbécile que l'espéranto, screen-print and mixed media on canvas, 200 x 150 cm, 2020
blank card 09-I can see the sun, but even if I cannot see the sun, I know that it exists, screen-print and mixed media on canvas, 200 x 150 cm, 2020
blank card 10-Paris is like a whore, screen-print and mixed media on canvas, 200 x 150 cm, 2020
blank card 11-I want to undress you, vulgarize you a bit, screen-print and mixed media on canvas, 200 x 150 cm, 2020
blank card 12-d'abord j'ai trébuché dans un congélateur, screen-print and mixed media on canvas, 200 x 150 cm, 2020
blank card 13-à supposer que je fusse la montagne, je m'étais moi-même escaladé, screen-print and mixed media on canvas, 200 x 150 cm, 2020
blank card 14-à d'autres l'univers paraît honnête, screen-print and mixed media on canvas, 200 x 150 cm, 2020
Die Praxis unseres künstlerischen Duos basiert zuerst auf dem Prozess ; das Bild liefert Antworten auf experimentelle Fragen.


Stets aufs Neue werden die Grenzen des virtuos beherrschten kreativen Druckprozesses überdacht, dekonstruiert und verschoben.

Mit unseren abstrakten Werken möchten wir Assoziationen wecken ; kleine Feinheiten, Details und subtile Aspekte der Vollkommen– oder Unvollkommenheit spielen dabei eine große Rolle. Wir verwenden Materialien wie Holz, Glas, Papier und Metall, angrenzend arbeiten wir auch an Alltagsobjekten wie Möbeln und architektonischen Elementen.

Neutrale und leuchtende Farben erzeugen ein ständig wandelndes Raumerlebnis und schaffen ungewohnte Kontraste. Für uns hängt dieses Erlebnis auch mit der Funktion eines Raumes zusammen. Mit unseren großen monumentalen Installationen und Werken möchten wir zeigen, wie man einen Ort bzw. Raum aktivieren kann, wie Material, Farbe und Raum dynamisch gestaltet werden können, um die Architektur wieder ins Gespräch zu bringen.